#008: WO STEHT DEUTSCHLAND BEIM THEMA ECOMMERCE? EIN GESPRÄCH MIT ECOMMERCE-EXPERTE PROF. GERRIT HEINEMANN (HOCHSCHULE NIEDERRHEIN)

Digitale Trends, Innovationen und Technologien sind Gesprächsthemen im Podcast "Digitalkantine".

Hat Deutschland den Anschluss beim Thema „eCommerce“ längst verloren – und wenn ja, warum?

In der aktuellen Folge des Podcasts „Digitalkantine“ ist Prof. Dr. Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein zu Gast. Heinemann ist Professor für BWL, Managementlehre und Handel/Trade sowie Leiter des eWeb-Research Center an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Er gilt aufgrund seiner langjährigen Studien und zahlreichen Veröffentlichungen, wie z.B. „Multi-Channel-Handel – Erfolgsfaktoren und Best Practices“, als einer der renommiertesten deutschen Forscher zum Thema eCommerce.

Im Gespräch mit Journalist und Moderator Philipp Braun und RECORDBAY-CEO Lars Reinartz berichtet er über seine Eindrücke von aktuellen Reisen in die USA und China zu den „Big Playern“ des eCommerce und gibt eine Einschätzung zum Status quo der Digitalisierung im Bereich eCommerce und Handel in Deutschland.

„Digitaler Handel ist wie Jumbo-Fliegen“ – Finanzierung muss offensiver werden

Die deutsche Grundlagenforschung ist laut Heinemann ein wichtiger Pfeiler, der für eine positive Entwicklung stärker genutzt werden könnte. Bereits öfter Gesprächsthema in der Digitalkantine, kommt auch das Thema „Finanzierung“ zur Sprache. 

Die Teilnehmer sind sich einig, dass hier eine stärkere Risikonahme im Gegensatz zu der vielbeschworenen Tugend der „deutschen Sparsamkeit“ notwendig ist. Und auch die Einbindung von Private Equity zur finanziellen Ausstattung universitärer Forschung oder auch Förderung vielversprechender Startup-Ideen sollte stärker angesprochen werden. Die Digitalkantine wird sich hiermit in zukünftigen Folgen noch stärker beschäftigen.

Denn, so stellt Heinemann in der Folge pointiert fest: „Digitaler Handel ist wie Jumbo-Fliegen. Um konkurrenzfähig zu sein, benötigt es eine Menge Sprit.“

Heinemann zum Thema eCommerce: „Wir hinken hinterher.“

Das Urteil von Prof. Heinemann, was die Konkurrenzfähigkeit des eCommerce in Deutschland angeht, fällt klar aus: „Wir hinken hinterher.“ Im Gespräch berichtet er darüber, dass das Thema in Deutschland – trotz erfolgreicher Modelle wie Amazon oder Alibaba – immer noch nicht von allen Entscheidern ernst genommen wird.

Politik, Kartellamt, Recht – neben den Entscheidern in den Unternehmen besitzen, so Heinemann, auch diese Bereiche große Wichtigkeit dafür, dass Deutschland den Rückstand aufholen kann. Denn er sieht die Lage keineswegs als hoffnungslos an.

Alle Insights direkt im Podcast!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?