RECORDBAY PRODUZIERT HILFEVIDEOS FÜR DEUTSCHE TELEKOM ZU SMART HOME

Die digitale Welt ist überall, mittlerweile auch vermehrt in unserem Zuhause. Und nicht nur was das Internet, das Smartphone oder das Fernsehen angeht. Selbst die Waschmaschine, Kaffeemaschine oder der Ofen kommen nicht mehr ohne digitale Anzeige aus.

DAS ZUHAUSE WIRD „SMART“

Doch wie ist es zu dieser Entwicklung gekommen? Das Ganze nahm seinen Ursprung in München im Jahr 2001, als im Rahmen eines Architekturwettbewerbs das „Haus der Gegenwart“ entwickelt wurde. Dieses Haus sollte sich zentral über einen Computer steuern lassen, an den alle technischen Geräte gebunden waren. Inspiriert von dieser Idee forschte die Telekom weiter und eröffnete von März 2005 bis zum Juli 2006 das „T-Com-Haus“ in Berlin. Dieses Musterhaus bildete ein voll vernetztes „intelligentes“ Zuhause, in dem sich alle technischen Geräte per PDA (Personal Digital Assistant) steuern und regulieren ließen. Da mehr als dreiviertel der Personen, die das T-Com-Haus besuchten, begeistert waren, zögerte die Telekom nicht lange mit der Entscheidung, Smart Home massentauglich zu machen und eine zentrale Steuerung deines Zuhauses über das Smartphone zu entwickeln.

So ist es zum Beispiel möglich, den Fernseher oder die Kaffeemaschine per App einzuschalten oder die Rollläden herunterzufahren. Ebenso können Lampen über die App gesteuert werden. Auch die Überwachung deines Hauses mittels Kameras ist möglich. Auf deren Livebild kann dann bequem von unterwegs per App zugegriffen werden.
Neben einem Alarmsystem mit Bewegungsmeldern und Alarmsirene kann auch ein Wassersensor für die Waschmaschine in das System integriert werden.

Aber das ist nur der Anfang!
Stellen Sie sich vor, dass Sie mit Smart Home nicht nur einzelne Geräte ein- und ausschalten, sondern Geräte in sogenannten „Situationen“ zusammen steuern und überwachen können.
So schaltet z. B. morgens beim Aufstehen automatisch der Fernseher ein, die Rollläden fahren hoch, die Kaffeemaschine geht an und im Bad ertönt das Radio.
Oder Sie sind im Urlaub und das Smart Home System simuliert per Zufallsgenerator Ihre Anwesenheit. In unregelmäßigen Abständen geht der Fernseher an und aus, verschiedene Lichter werden ein- und ausgeschaltet und die Rollläden fahren automatisch hoch und runter.
Dies alles und noch viel mehr ist mit Smart Home möglich.

RECORDBAYS HILFEVIDEOS ZU SMART HOME

Bei einem solch komplexen System kommen hin und wieder Fragen zur Installation oder Nutzung auf. Deshalb bat die Deutsche Telekom uns, für den Hilfebereich des Smart Home Systems eine Reihe von Hilfevideos zu erstellen, die erläutern, wie sich die einzelnen Komponenten zum System hinzufügen lassen, wie diese konfiguriert werden und wie sie funktionieren. Ziel war also für uns, Filme zu produzieren, die dem Nutzer Hilfe bei der Selbsthilfe geben.

Die Telekom wünschte sich für die Videos einen ansprechenden, schlichten Stil mit realitätsnahen Darstellungen und anschaulichen Erklärungen. Gepaart mit den Vorgaben der Telekom CI haben wir eine cleane visuelle Welt erschaffen, die aus einer Mischung aus Highend-3D-Renderings, Originalbildern der Menüs aus der Smart Home App und einigen Szenen Real-Footage besteht. Alle Vorgänge werden mit detaillierten 3D Animationen dargestellt und von einer sympathischen Sprecherin erklärt. So kann der Nutzer die einzelnen Arbeitsschritte Stück für Stück in den Hilfevideos nachverfolgen.

 

 

Die anderen Hilfevideos können Sie sich HIER anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?