JVM HOSTING MIT AMAZON AWS – ARBEITSSPEICHER UND SWAP-MEMORY

Nicht jedes Projekt rechtfertigt den Overhead, den die Konfiguration eines komplexen Continous Integration / Deployment Systems mit sich bringt.

Bei Recordbay nutzen wir aus diesem Grund u.a. auch ein System, das die Applikation direkt auf den Virtuellen Maschinen kompiliert. Zu diesem Thema werde ich in der nächsten Zeit einige Artikel veröffentlichen, die die Probleme hierbei aufzeigen und Problemlösungen anbieten.

Das Kompilieren von Scala Applikationen kann, im Gegensatz zum Ausführen des Bytecodes, große Mengen an Arbeitsspeicher benötigen. Durch die Vielzahl an Kunden und somit auch Applikationen, ist eine Trennung dieser durch EC2 Instanzen hilfreich. Eine t2 Micro Instanz hat jedoch nur 1GB Arbeitsspeicher, was für Webapplikation auf der JVM ausreichend ist (bei einfachen Seiten rechnen wir mit 100MB), beim Kompilieren jedoch OutOfMemoryExceptions auslösen kann.

Micro Instanzen kommen standardmäßig ohne Swap-Memory, der mit wenigen Schritten eingerichtet werden kann. Hier ein Beispiel, wie man ein Swap-File auf einer Amazon AMI erstellt. Bei größeren Projekten würde ich jedoch zu einem extra Volumen mit Swap Partition raten.

dd if=/dev/zero of=/swapfile bs=1M count=2048
mkswap /swapfileswapon /swapfile
swapon /swapfile

Zum automatischen Mounten des Swap-Files beim Systemstart muss man zusätzlich folgende Zeile in /etc/fstab einfügen.

swap /swapfile swap defaults 0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?